Taufe

Sind Sie Eltern geworden? Wir gratulieren Ihnen von Herzen und wünschen Ihrem Kind und Ihnen Gottes Segen. In der Freude über die Geburt Ihres Kindes mischt sich vielleicht auch die Sorge um das Gelingen seines Lebens. Damit Menschen leben können, sind sie auf tragfähige und verlässliche Beziehungen angewiesen. In unserer Kirche ist die Säuglingstaufe die Regel. Sie macht deutlich, dass sich der Wert eines Menschen nicht nach Leistung und Können berechnen lässt. In der Taufe wird Gottes bedingungslose Liebe dem Menschen zugesprochen. Selbstverständlich können Kinder jeden Alters und auch Erwachsene getauft werden.

Die Taufe findet normalerweise im Rahmen eines Gottesdienstes statt. In unserer Kirche gibt es keine speziellen Taufsonntage. Grundsätzlich kann die Taufe an jedem Sonntag stattfinden. Allenfalls einige besondere Gottesdienste eignen sich möglicherweise weniger für die Durchführung einer Taufe.

Falls Sie sich zur Taufe entschliessen, setzen Sie Sich mit dem Pfarrer in Verbindung. Er wird mit Ihnen einen Tauftermin festlegen und vorher einen Termin für ein Taufgespräch. In einem solchen Taufgespräch wird der Ablauf und der Inhalt der Taufe besprochen, Ihre Fragen oder Wünsche haben dort ihren Ort.

Mit den Eltern legen die Paten bei einer Taufe das Versprechen ab, Sorge dafür zu tragen, dass das Kind im christlichen Glauben erzogen wird. Das kleine Kind ist darauf angewiesen, dass Eltern und Paten ihm von der Taufe erzählen, ihm Gottes Liebe bekannt machen und es auf seinem Weg auch in die Kirche begleiten. Paten sind also nicht nur gute Freunde der Familie, sondern sie übernehmen so auch einen Verkündigungsauftrag in unserer Kirche, das Patenamt. Sie sollten deshalb auch selbst Mitglied einer christlichen Kirche sein.